Jelineks „Schatten (Eurydike sagt)“ in der Virtuosenfalle

derStandard.at – ‎17.01.2013‎

Wien – Die Bühne, die Johannes Schütz in das Wiener Akademietheater hineingebaut hat, böte zauberhafte Voraussetzungen, Elfriede Jelineks Schatten (Eurydike sagt) auch wirklich zum Sprechen zu bringen. Erstaufführungsregisseur Matthias Hartmann gebietet über sieben Eurydikes. Jede von ihnen … Worte werden viele gemacht: Die Dichterin leiht einem Puppen-Double ihr resigniertes Seherinnenwort (Nikolaus Habjan). Orpheus (Lucas Gregorowicz), der Dichter als Täter, produziert sich auf einer riesigen …

zurück