Eurydike gefällt es in der Unterwelt

DiePresse.com – ‎18.01.2013‎

Die Autorin Elfriede Jelinek gilt als scheu . … Bei der österreichischen Erstaufführung von „Schatten (Eurydike sagt)“ im Akademietheater räumt Burgtheater-Direktor Matthias Hartmann ihr in seiner Inszenierung einen prominenten Platz ein: Jelinek wird zur grell geschminkten, dick bebrillten, faltigen Puppe mit der bekannten Frisur … Der dichte Text wurde am Donnerstag in einem reichhaltigen, 90-minütigen, atemlosen Spektakel aufgelöst, das Publikum klatschte herzhaft, besonders auch, als sich Habjan verneigte.

zurück